• Über 25 Jahre Akku Erfahrung 
  • kostenfreier Versand ab 39,90 € möglich
 
Ladegeräte Blei Akku
 
  • Alle Bewertungen anzeigen
  • Das sagen Käufer:
  • 5 von 5
    Michael B.:
    Gestern bestellt, heute eingebaut. Top!
  • 5 von 5
    Wolfgang L.:
    Hallo, ich bin begeistert. Drei Tage nach Bestellung per Vorkasse kam bereits die Lieferung an. Schneller gehts nicht. Ich werde Sie gerne weiterempfehlen. Viele Grüße
  • 5 von 5
    Reinhard W.:
    Produkt und Versand ist wirklich TOP!
  • 5 von 5
    Gernot H.:
    Alles super geklappt !
  • 5 von 5
    Uwe K.:
    Alles Gut.
Eine Überprüfung der Bewertungen hat wie folgt stattgefunden

Langlebige Bleiakku-Ladegeräte zum kleinen Preis kaufen

Bleiakku-Ladegeräte haben, wie der Name bereits vermuten lässt, den Zweck Bleiakkumulatoren aufzuladen, wobei letztere sehr empfindlich auf Tiefenentladungen reagieren. Daher ist es einerseits sehr sinnvoll darauf zu achten, dass das Ladegerät für den Bleiakku geeignet und andererseits auch qualitativ hochwertig ist. Um hier auf der sicheren Seite zu sein, ist es ratsam, sich im Vorfeld gründlich über Bleiakku-Ladegeräte sowie etwaige Kaufkriterien zu informieren.

Alles zur Funktionsweise von Bleiakku-Ladegeräten und was es darüber hinaus zu wissen gilt, haben wir Ihnen im Folgenden zusammengestellt.

Anwendungsbereiche, Funktionsweise & Co.: das Wichtigste zu Bleiakku-Ladegeräten im Überblick

Damit ein schnelles und sicheres Ladeverfahren überhaupt möglich ist, empfiehlt es sich, ein geeignetes Ladegerät auszuwählen. Daher ist es unerlässlich, sich vorab mit den Basics von Bleiakkus und den dazugehörigen Ladegeräten auseinanderzusetzen. Welche das sind, erfahren Sie hier:

Einsatzbereiche von Ladegeräten für Bleiakkus

Bleiakkus und die dazugehörigen Ladegeräte kommen im KFZ-Bereich, in der Alarm- und Sicherheitstechnik, in Notstrom- sowie Solaranlagen zum Einsatz. Entsprechend hoch ist ihr Energiebedarf. Die Elektroden von Bleiakkus bestehen im geladenen Zustand aus Blei und Bleioxid. So vielfältig wie die Einsatzfelder von Bleiakkus sind auch die der entsprechenden Ladegeräte. Am häufigsten lassen sich die Akkumulatoren jedoch als Starterbatterie in Kraftfahrzeugen finden, da sie vor allem für ihre Langlebigkeit bekannt sind. Eine Lebensdauer von bis zu 10 Jahren ist bei ihnen keine Seltenheit.

Funktionsweise von Bleiakku-Ladegeräten

Einmal nicht aufgepasst und vergessen, das Autolicht über Nacht auszuschalten und morgens lässt sich das Auto nicht mehr starten. Kurzum: Die Batterie ist leer. Was nun? Hier kommt ein Ladegerät für Bleiakkus ins Spiel. Anstatt eine neue Batterie zu kaufen, genügt es an dieser Stelle, den Akku einfach aufzuladen, bevor es weitergehen kann. Das ist nicht nur preisgünstiger, sondern auch um einiges nachhaltiger.
Grundsätzlich lassen sich die intelligenten und elektronischen Bleiakku-Ladegeräte ans Stromnetz anschließen, wobei der Ladevorgang durch das Verbinden an die Pole erst startet. Durch den integrierten Laderegler erfolgt der Ladeprozess kontrolliert und eine Überladung lässt sich verhindern. Der Akku wird so lange aufgeladen bis die Spannung in der Zelle 2,35V erreicht. Nach der darauffolgenden Phase der erneuten Erhöhung der Spannung wechselt das Ladegerät in den Ladeerhaltungsmodus. Hierbei wird die Spannung auf die sogenannte Ladeerhaltungsspannung gesenkt, was den Akku auf diese Weise schonen soll.

Vorteile von Ladegeräten für Bleiakkus

Der Hintergrund dieser Funktionsweise ist es zu gewährleisten, dass die Lebensdauer des Akkus durch einen solchen kontrollierten Ladeprozess stabil bleibt. Eine zu schnelle Aufladung würde der Batterie schaden, besonders dann, wenn eine Tiefenentladung vorliegt. Darüber hinaus werden so mögliche Gasungen vermieden, die dann auftreten können, wenn die Spannung einen Wert von mehr als 2,4V erreicht. Gasungen, die bei Bleiakkumulatoren auftreten können, sind deshalb immer gefährlich, weil das Gemisch an austretenden Gasen brennbar oder sogar explosiv sein können.

Sie haben Fragen? Lassen Sie sich professionell beraten

Wer kennt es nicht: Sie haben recherchiert, doch die ein oder andere Frage ist dennoch ungeklärt. Keine Sorge, denn auch hier gilt: Vorsicht ist besser als Nachsicht! Damit alles glatt läuft und Sie bequem und guten Gewissens das richtige Ladegerät für Ihren Bleiakku bestellen, steht Ihnen unser Team mit Rat und Tat zur Seite. Rufen Sie uns dazu einfach unter +49 (0)30 4241090 an oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Welche Arten von Bleiakku-Ladegeräten gibt es?

Damit das Ladegerät auch wirklich den Anforderungen des jeweiligen Bleiakkus entspricht, sind in unserem Onlineshop verschiedene Ausführungen erhältlich. Grundsätzlich lässt sich dabei zwischen folgenden Arten von Bleiakku-Ladegeräten für die drei gängigsten Akku-Typen unterscheiden:

  • Akkus aus Blei-Gel
  • Akkus aus Blei-Säure
  • Akkus aus Blei-Vlies

In erster Linie unterscheiden sich die unterschiedlichen Arten von Bleiakkus in ihrer Materialzusammensetzung. Im Gegensatz zu Bleisäure-Akkus, verfügen Blei-Vlies- und Blei-Gel-Akkus prinzipiell über eine längere Lebensdauer. In den meisten Fällen gehen erstere jedoch mit niedrigeren Kosten einher, was durchaus seine Vorteile hat. Genauso wie es verschiedene Arten von Akkus gibt, sind auch unterschiedliche Typen von Bleiakku-Ladegeräten erhältlich. Die meisten unserer Ladegeräte eignen sich jedoch für viele Arten von Bleiakkus.

Ladegerät für Bleiakku mit 6V, 12V oder 24V?  

Überdies können sich Ladegeräte für Bleiakkus auch darin unterscheiden, für welche Spannungen sie geeignet sind. Dies gibt zudem Aufschluss darüber, in welchen Bereichen der Bleiakku zum Einsatz kommen kann. In der Praxis bedeutet dies beispielsweise, dass sich ein Ladegerät für einen Bleiakku mit 12V gut für das Aufladen von PKW-Fahrzeugbatterien eignet, wohingegen Geräte für 24V vor allem im Zusammenhang mit LKWs Verwendung finden. Auch kleinere oder größere Spannungswerte können vorkommen. So wird beispielsweise für Notstromversorgungen oder aber Alarmanlagen ein Blei-Gel-Akku mit 4V benötigt.

Welches Ladegerät eignet sich für welchen Bleiakku?

Damit sich das entsprechende Ladegerät auch für Ihren Bleiakku eignet, ist es essenziell sich im Vorhinein damit auseinanderzusetzen, welche Art Bleiakku Sie besitzen. Erst dann ist es möglich, ein passendes Ladegerät auszuwählen. Während wir einerseits universelle Ladegeräte für Bleiakkus in unserem Onlineshop anbieten, die sich gleichermaßen gut für alle Arten von Bleiakkumulatoren eignen, sind bei uns auch solche erhältlich, die auf einen speziellen Typen ausgelegt sind. Mehr Informationen zum jeweiligen Bleiakku-Ladegerät können Sie in der Produktbeschreibung nachlesen.  

Bleiakku-Ladegeräte und was es zu beachten gilt: die Kaufkriterien

Da es sich bei vielen Ladegeräten um universell einzusetzende Geräte handelt, bei denen es keine Rolle spielt, ob der Akku aus Blei-Gel, -Vlies oder -Säure ist, empfiehlt es sich, auch andere Faktoren zu berücksichtigen, bevor Sie eine Kaufentscheidung treffen. Wichtiger ist es oftmals, ein Auge auf die angegebene Akku-Spannung und Kapazität zu haben. So gibt die Kapazität an, wie viel Strom der entsprechende Akku spenden kann, bis er eine erneute Aufladung benötigt. Auch Informationen darüber lassen sich den Produktbeschreibungen entnehmen.
Auch bei dem sogenannten Erhaltungsladungsmodus kann es sich um eine praktische Funktion handeln, über die einige Bleiakku-Ladegeräte verfügen. Dieser Modus verhindert eine mögliche Tiefenentladung bei längerer Nichtnutzung des Akkus. Bei saisonal genutzten Fahrzeugen, wie beispielsweise Motorrädern, kann dies sehr sinnvoll sein. Auch eine integrierte Testfunktion, die Aufschluss darüber gibt, ob der Akku nur leer oder sogar defekt ist, kann von Vorteil sein. Ähnlich sinnvoll ist ein sogenannter Verpolungsschutz, der dafür sorgt, dass ein Vertauschen der Klemmen nicht zu einer Beschädigung des Akkus führt. Dabei wird eine Störungsmeldung ausgegeben.   

FAQ

Welches Ladegerät ist für einen Bleiakku sinnvoll? 

Welches Ladegerät sich für Ihren Bleiakku am besten eignet, hängt maßgeblich mit der Beschaffenheit des Akkumulators selbst zusammen und dem jeweiligen Einsatzbereich. In jedem Fall sollte das Ladegerät für Ihre Art Bleiakku geeignet sein. Sollten Sie sich hier unsicher sein, helfen wir Ihnen natürlich gerne weiter. Je nachdem welche zusätzlichen Features für Ihren Anwendungsfall nützlich sind, sollte das künftige Ladegerät idealerweise über eine Testfunktion, einen Verpolungsschutz oder aber eine Erhaltungsladung verfügen.

Wie lädt man einen Bleiakku mit einem Ladegerät richtig auf?

Für den Ladeprozess eines Bleiakkus ist es wichtig, diesen ausschließlich im Freien oder in gut belüfteten Räumen durchzuführen. Bereits die offene Flamme eines Feuerzeugs oder auch eine geringe Funkenbildung können gefährlich sein und dazu führen, dass sich der Akku entzündet oder sogar explosiv reagiert.

Wie lange dauert es, einen Bleiakku mit einem Ladegerät aufzuladen?

Wie lange es dauert, einen Bleiakku mit einem Ladegerät vollständig aufzuladen, lässt sich pauschal nicht sagen, da dies mit dem Ladestrom des Geräts und der Kapazität des Akkumulators zusammenhängt. Auch der Modus, in dem der Ladevorgang stattfindet, beeinflusst die Ladedauer. So kann die Ladung einerseits sehr langsam erfolgen, was beispielsweise bei einer Tiefenentladung besonders sinnvoll ist und andererseits sehr zügig, wenn der Schnelllademodus ausgewählt ist.

nach oben